×

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben unsere mobile Webseite verbessert, so dass sie mittlerweile über alle Funktionen dieser App verfügt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Weiterentwicklung dieser App einzustellen.

Um weiterhin immer die aktuellsten Neuigkeiten zu erhalten, besuchen Sie zukünftig einfach unsere Webseite. Zur mobilen Webseite

Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Smartphone-Version Desktop-Version
button-KStA-epaper
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Premiere Theater Monteure Zeigt "Morgen Weiß Ich, Was Zu Tun Ist"

Premiere Theater Monteure Zeigt "Morgen Weiß Ich, Was Zu Tun Ist"
Quelle: Foto_Frank DomahsHochgeladen von: Karoline von Lüdinghausen
Premiere Theater Monteure Zeigt "Morgen Weiß Ich, Was Zu Tun Ist"

Hinweis: Diese Veranstaltung wurde von einem Nutzer auf openeventnetwork.de eingetragen. mehr Informationen

  • Datum:Montag, 19. Juni 2017, um 16:00 Uhr
  • Location:  
  • Dreikönigenstraße 23 50678 Köln

Es ist alljährliches Geburtstagsfest und bevor es richtig losgeht, fängt der Familiendampfkochtopf schon an zu brodeln: Es treffen fünf Mädchen / Frauen aufeinander, jede bringt ihre Geschichte mit und damit prallen auch ihre fünf unterschiedlichen Lebensrealitäten aufeinander.
An harmlosen Gurkenschalen und ganz normalen Handtaschen entfacht sich der Wettstreit über Lebensauffassung und Zukunftsgestaltung.
Aus der Unterschiedlichkeit ihrer jeweiligen Alltagserfahrungen heraus beleuchten die Frauen der Familie die ‚wichtigen‘ Fragen: große Liebe, Sex, Schwangerschaftsabbruch, Sterbehilfe... Diskussionen, Rechthaberei, Schadenfreude, Entscheidungshilfe für jede Einzelne - und unter allem lauert stets die Frage: Wie lebt es sich als junge Frau heute? Im Gegensatz zum jungen Mann?
"Morgen weiß ich, was zu tun ist" legt mit seinen Darstellerinnen von 10-80 Jahren - professionelle Tänzerinnen und Laien - ein spannungsgeladenes und vielseitiges Geflecht über "das eine" und "das andere" Geschlecht vor. Dabei wird der Genderdiskurs nicht nur von den Figuren auf der Bühne beleuchtet. Der Mikrokosmos "Theater" wird auf der realen Ebene der Performerinnen erweitert und beeinflusst. Ganz im Sinne der Kultur des direkten Feedbacks und Likes auf facebook, twitter und Co. kommentieren die Darstellerinnen in Echtzeit die Gespräche, die Verhaltensmuster ihrer Bühnenfiguren. Und das machen sie mit einer großen Portion an Witz und Ironie: bis hin zur eigenen Belastungsgrenze spielen sie mit unterschiedlichen Frauen- und Männerbildern, tanzen von Sehnsucht und Selbstbestimmung und beleuchten zwischen Gender Pay Gap, Antibabypille und Revolte jene Themen, die den Alltag von jungen Heranwachsenden tagtäglich prägen und beeinflussen.
Mit diesem wohldosierten Mix lädt "Morgen weiß ich, was zu tun ist" junge Frauen und Männer ein, ihre Meinungen, Vorbehalte und Urteile über männlich und weiblich zu überprüfen.

 
© 2015 powered by openeventnetwork | popula GmbH - Veranstaltungen kostenlos eintragen